Schlagzeile

11. Schweizer Meisterschaft - Bilder coming soon

Groomer Weltmeisterschaft Kortrjik Belgien 17. und 18. Sept. 2011 PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

 

Groomania und Team Weltmeisterschaft,

Kordrijk, Belgien

 

Was sind eigentlich Groomer Wettbewerbe?

 

Man spricht auch von Groomer Wettbewerbe und meint damit Berufwettbewerbe bei denen Hundecoiffeure ihr Können unter Beweis stellen. Es werden nur jeweils die Besten 3 nominiert, egal wie gross das Teilnehmerfeld ist.

In folgenden Gruppen kann gestartet werden:

  • Pudel (alle Grössen mit offiziellen Standartformen)
  • Trimmhunde (alle Rauhhaarigen Hunde)
  • Spaniel/Setter-Klasse
  • Andere Schneiderassen“( Terrier mit weichem Haar , Bichon Frisée, usw.)
  • Salonklasse (Mischlinge oder nicht dem Standart entsprechende Hunde)
  • Modelhunde (Kunststoffehunde)

 

 

Je nach Berufs und Wettkampf Erfahrung wird in den Kategorien Beginner, Offene Klasse (guter Berufserfahrung ohne internationale Platzierung) und Elite Klasse (mit mindestens einem 1. Rang international) gestartet.

 

Warum finden solche Wettbewerbe statt?

 

An diesen Anlässen zählt nicht nur der Wettbewerbsgedanke. Vielmehr entsteht so ein intensiver Austausch unter Berufleuten über Formen, Technik und Arbeitsmaterial.

Gleichzeitig werden Seminare zur Weiterbildung und viele Produkte angeboten. Die Themen reichen von Alltäglichen bis hin zu selten Hunderassen. Neben dem Zurechtmachen werden auch neu Produkte vorgestellt und alle Themen rund um unseren Hundecoiffeuralltag behandelt.

 

Warum aktiv an einem Berufwettbewerb teilnehmen?

 

Eine Teilnahme ist nicht nur eine tolle Möglichkeit seinen Ausbildungsstand von einem internationalen qualifizierten Richter bewerten zu lassen, sondern kann auch eine super Werbemöglichkeit für den eigenen Salon sein.

 

Die Richter bewerten nicht nur das Endresultat sondern achten auch auf die Qualität der Technik, einhalten der Rassenstandarte, die Symethrie und auch die Rassengerechte Präsentation.

Sehr wichtig sind auch der faire Umgang mit dem Hund und das gesunheits bewusste Arbeiten.

Gehört man zu den drei Nominierten warten nicht nur attraktive Preise, sondern auch Anerkennung von den anderen Berufskollegen auf einem.

Tatsache ist, dass man sehr viel Wissenswertes und neues von jedem Wettbewerb mit nach Hause nehmen kann. Was natürlich uns und unseren Kunden zugute kommt.

 

Bei den Einzelwettbewerben der Groomania am Samstag nahmen folgende Swiss Groomer teil:

Handtrimmer offene Klasse

  • Virginia Gafner mit ihrem Riesenschnauzer „Hassan„
  • Pia Blatter mit Mittelschnauzer aus ihrer Kundschaft

 

Schneiderassen offene Klasse

  •  Doris Kapferer mit ihrem Kerry Blue Terrier „Nugat“

 

Spaniel und Setter Elite Klasse

  • Pia Blatter mit ihrem Setter „Sam“. Sie erreichte den hervorragenden 2.Rang!

 

Pudel in der Champion-Klasse

  • Daniela Häusler mit der Mittelpudelhündin „Finnja„
  • Doris Kapferer mit ihrem Grosspudelrüden „ Don’t Touch“

 

Pudel Offenen Klasse

  • Ursi Eberli mit ihrem Mittelpudel„Tranquilo“
  • Evi Künzi Rentsch mit ihrer Grosspudelhündin „Whoopy“. Sie erreichte den hervorragenden 3. Rang!

 

Beginner Pudel

  • Eliane Bätscher mit der Toy Pudel Hündin Sisou. Kleintierpflege Meringa. Sie erreichte den fantastischen 1. Rang!!!!!!

 

Herzliche Gratulation allen für ihre tollen Leistungen!

 

 

Dieses Jahr fand die Team Weltmeisterschaft (vom fachgerechten Zurechtmachen von Rassehunden)anlässlich der Groomania statt.

Das erklärte die internationale und sehr starke Konkurrenz!

 

Teams aus 15 Ländern waren anwesend! Dabei stellt jedes Land in jeder Gruppe seinen besten Groomer. Die Qualfikationskriterien sind von Land zu Land unterschiedlich. In der Schweiz zählen die Resultate von der Schweizermeisterschaft (übrigens 2012 Schönenwerd 3 und 4 März!) und drei Resultate aus internationalen Wettbewerben.

Es ist eine echte Herausforderung, gegen Teams aus den USA, Kanada, Australien, England und ganz Europa anzutreten!

Nun galt es also, das Kräftemessen mit grosser Nervenstärke zu bestreiten.

Wie bei allen Weltmeisterschaften ist eine top Vorbereitung ein muss für gute Resultate!

 

Um echte Chancen zu haben müssen verschiedene Dinge zusammen passen.

  1. braucht es einen geeigneten Hund, der in einer guten Fell Kondition ist.
  2. einen Hund der sich gewohnt ist, von fremden Leuten (Richter) angefasst zu werden
  3. einen  Hund der sich durch die Reise, Rummel und Nervosität nicht aus der Ruhe bringen lässt und natürlich körperlich und geistig gesund ist!
  4. die Haare dürfen 8 Wochen vor dem Wettbewerb nicht mehr gekürzt werden und das letzte Trimming sollte ca3 Monate zurück liegen. Die Hunde müssen in einem super Pflegezustand sein.(sauber und keine Knoten)
  5. Der Groomer sollte seinen Hund soweit kennen, dass er kleinere Defizite wie zum Beispiel leichte O-Beine oder einen zu tiefen Rutenansatz korrigieren kann.
  6. jede Rasse hat ihre vorgegebenen Zeitlimiten. Diese reichen von 1,5 Std. (z.B. Toy Pudel) hin  bis  zu 3 Std. (z.B. Schwarzer Russischer Terrier).Das bedingt eine gute Zeiteinteilung und einen optimalen Arbeitsablauf.

Es sind also viele Faktoren die stimmen müssen. Sicher gehört auch eine gute Portion Glück dazu, genau an diesem Tag zusammen mit seinem Lieblings Hund fit und topmotiviert zu sein!!

 

Das Swiss Groomer WM Team bestand aus:

  • Doris Kapferer Kapitan, Hundesalon Esprit
  • Daniela Häusler mit ihrem Grosspudel „Neo“, Kleintierpflege Meringa
  • Ursula Eberli mit ihrem Bichon Frisée „Perfect“,Hundesalon Happyparadise
  • Pia Blattermit ihrem Setter „Jack“ Hundesalon Fridolin
  • Virginia Gafnermit dem Mittelschnauzer „Filu„ Tierpflege Heimberg

 

Das Team erreichte den 10.Rang von 15 Nationen!

Sieger wurde das Team aus Frankreich!

Das Ziel für 2013 ist unter den besten Sechs Teams zu sein!

Um das zu erreichen, gilt:

 

nach der WM ist vor der WM!

 

Dies ist ein Aufruf an alle Schweizer Berufsleute sich in den nächsten zwei Jahren mit guten Resultaten ins neue WM Team zu arbeiten!

Mit den besten an die WM 2013!

 

Hopp Schiiz hopp Schwiiz

 

Ein war tolles Wochende in Belgien und die drei Pokale werden uns noch lange daran erinnern!

 

IMG_4652IMG_4659IMG_4661IMG_4773IMG_4788IMG_4790IMG_4842IMG_5236IMG_5254IMG_5278IMG_5363IMG_5386IMG_5412IMG_5660IMG_5708IMG_5738IMG_5778IMG_5827IMG_5920IMG_5950belgien1pia schnauzer

 
Sonntag, 21. April 2019

Design by: LernVid.com